Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma

CKG Inspimotion Unternehmensberatungsgesellschaft mbH (im Folgenden CKG Inspimotion genannt)

1. Vertrag

Die Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber wird durch einen Vertrag geregelt. Ein Vertrag gilt ab dem Zeitpunkt als zustande gekommen zu dem CKG Inspimotion der schriftliche und unterzeichnete Vertrag vorliegt. Als geschlossener Vertrag gilt auch die vom Auftraggeber gegen gezeichnete Auftragsbestätigung. Für Erstgespräche / Erstanalysen genügt die telefonische Vereinbarung eines entsprechenden Termins, um ein Erstgespräche / Analyse durchzuführen.

Änderungen der vertraglichen Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

Bestandteil des Vertrages sind diese allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Leistungsumfang / Leistungsverpflichtung

Der Umfang der zu erbringenden Leistungen und die Leistungsverpflichtung des Auftragnehmers werden in einem Vertrag verbindlich festgelegt. Hierzu zählen auch die Kompetenzen und Befugnisse, die dem Auftraggeber zur Wahrnehmung seiner Leistungsverpflichtung einzuräumen sind.

3. Honorarvereinbarungen

Die Honorarvereinbarungen werden vertraglich geregelt.

Grundsätzlich gilt, dass alle Nebenkosten wie beispielsweise Reisespesen und vereinbarte Fremdleistungen zusätzlich in Rechnung gestellt werden.

Alle Preisangaben verstehen sich in EURO zzgl. der jeweils gültigen Umsatzwertsteuer.

Bei Rechnungen, die an eine Auslandsanschrift gestellt werden, wird eine Bearbeitungsgebühr von € 25,- fällig.

4. Fremdleistungen

Auf Fremdleistungen, welche durch CKG Inspimotion vermittelt oder verrechnet werden, wird ein Zuschlag erhoben. Eine Haftung seitens CKG Inspimotion besteht jedoch nicht. Preisänderungen die Erbringer von Fremdleistungen vornehmen, werden in vollem Umfang an den Auftraggeber weiter belastet.

Die Kosten für Fremdleistungen, die durch den Auftraggeber veranlasst werden, werden in vollem Umfang von ihm getragen.

5. Rechnungsstellung / Verzug

Rechnungen werden nach der erbrachten Leistung erstellt. Erstreckt sich der Auftrag über einen längeren Zeitraum, werden Zwischenrechnungen zu vereinbarten Terminen gestellt. Je nach Art des Auftrags können auch Vorauszahlungen bzw. Abschlagszahlungen vereinbart werden. Der Rechnungsbetrag ist ohne Abzug sofort fällig.

Verzug tritt nach der gesetzlichen Frist automatisch ein. Ab Verzugseintritt ist die Rechnung mit dem bei den Banken üblichen Zinssatz zu verzinsen, falls CKG Inspimotion nicht einen höheren oder der Auftraggeber einen niedrigeren Verzugsschaden nachweist. Für jede Mahnung nach Verzugseintritt wird dem Auftraggeber eine Mahngebühr von € 10,00 € in Rechnung gestellt.

Werden vereinbarte Vorrauszahlungen nicht zum gefragten Termin geleistet, so entbindet dieses die Firma CKG Inspimotion von getroffenen Vereinbarungen.

6. Stornierung von Aufträgen

Wird ein verbindlich geschlossener Auftrag gemäß Abs. 1 dieser AGB seitens des Auftraggebers storniert, wird unbeschadet dieser Tatsache das vereinbarte Entgelt in voller Höhe fällig. Näheres wird im jeweiligen Vertrag geregelt. Vereinbarte Reisespesen (Fahrtkosten, Übernachtung, Verpflegung) werden nicht in Rechnung gestellt. Stornierungskosten für geplante Veranstaltungen/Tagungen gehen in vollem Umfang zu Lasten des Auftraggebers.

7. Optionen

Optionstermine sind für beide Parteien bindend. CKG Inspimotion behält sich vor, nach dem Verfall von Optionsterminen den geschlossenen Vertrag als nicht mehr bindend anzusehen.

8. Ausschluss Dritter

Ansprüche und Rechte, aus den mit CKG Inspimotion getroffenen Vereinbarungen, dürfen nur mit Zustimmung von CKG Inspimotion an Dritte übertragen werden.

9. Namensnennung / Benutzung des Logos

Der Gebrauch des Namens des Betriebes und angeschlossener Betriebsstellen, sowie des Logos in Verbindung mit werbenden Maßnahmen des Vertragspartners bedarf der schriftlichen Zustimmung von CKG Inspimotion.

10. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages – einschließlich dieser Geschäftsbedingungen – unwirksam sein, berührt dieses die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Parteien werden die unwirksamen Bestimmungen, unverzüglich durch solche ersetzten, die den unwirksamen in ihrem Sinngehalt möglichst nahe kommt.

Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Osnabrück